Die Terrasse ist ein kleines Stück Luxus, die Verbindung von Haus und Garten oder bei einer Wohnung die Erweiterung des Wohntraums nach draußen. Wer sich die Terrasse schön gestaltet, schafft sich so eine einmalige Wohlfühlzone. Schöne Möbel, etwas Dekoration und natürlich der richtige Bodenbelag machen aus deiner Terrasse ein kleines Stück Urlaub. Oft ist diese Fläche die Verbindung von Wohnfläche zum Garten und soll so harmonisch wie möglich den Übergang ins Grüne schaffen. Doch es ist auch wichtig zu wissen, für welchen Zweck du die Fläche nutzen willst.

Grillen, Sonnenbaden oder zum Spielen für die Kinder, alles ist auf einer Terrasse möglich. Deshalb solltest du dir als erstes darüber Gedanken machen, wie groß deine Terrasse wird und wie sie ausgerichtet ist. Die Gestaltung beginnt dann beim Bodenbelag. In den letzten Jahren sind Holzterrassen immer beliebter geworden. Die einfachste Art sind dabei die Terrassendielen. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen und Farben. Bambus, Kunststoff und natürlich Holz sind die üblichsten Varianten.

Der Bodenbelag deiner Terrasse

Der Vorteil zur klassischen Terrasse aus Fließen: Du kannst es schnell und leicht selber planen und umsetzen. Wer gerne online bestellt bekommt WPC Dielen in allen erdenklichen Farben und Materialien auch direkt nach Hause geliefert. Der Musterversand ist natürlich gratis. So kannst du schon bei der Planung sehen, welche Farben und Materialien gut zu dir und deiner Terrasse passen.

Bei den Wohnmöbeln für die Fläche im Freien solltest du unbedingt auf Qualität achten, denn das „Wohnzimmer im Freien“ ist großen Wetter- und Temperaturschwankungen ausgesetzt. Die Möbel die hier eingesetzt werden, sollten auf jeden Fall wetterfest sein. Ein Sonnenschirm oder Schattenspender sollte für die heißen Tage auch nicht fehlen. Denke auch an etwas Licht für die Abendstunden wie beispielsweise Solarleuchten und ggf. eine Mücken- Ungezieferkerze damit du die späten Stunden im Freien auf deiner schönen Terrasse auch genießen kannst.

Hier sind unsere 5 Tipps in der Kurzfassung:

  • Planen deine Terrasse und überlege welchen Zweck sie erfüllen soll
  • Wähle den zu dir passenden Bodenbelag aus
  • Mit der kostenlosen Musterprobe der Terrassendielen kannst du dir vorher schon eine Idee von dem Erscheinungsbild der Terrasse machen
  • Wohnmöbel für die Außenflächen sollten wetterfest sein und eine gute Qualität haben – so freust du dich immer auf den kleinen Urlaub auf der eigenen Terrasse
  • Für die Sonnenstunden solltest du Schattenspender einplanen und für die Abendstunden Lichtspender
Kategorien: Selbermachen