Katzen werden von Schlafforschern gerne beobachtet. Das ist nicht sonderlich verwunderlich, sind Katzen doch ausgesprochene Viel-Schläfer. Katzen haben aber auch einen großen Drang zur Selbständigkeit. Der Hund will dem Menschen gefallen, bei der Katze ist es andersrum. Sie ist ein Freigeist, passt sich den Bedürfnissen zwar an, aber findet alles was vor dem Fenster geschieht unheimlich spannend. Es ist ja auch nur ein kleiner Schritt in die große weite Welt. Eine Katzentür macht das Leben für eure Katze spannender.

Was gibt es zu beachten?

Die Qualität ist einer der wichtigsten Faktoren. Die Klappe durch die euer Vierbeiner huscht, ist eine Verbindung von eurer Immobilie nach draußen. Bei dieser Schnittstelle sollte also alles passen und weder Feuchtigkeit noch Schmutz oder anderes sollte die Möglichkeit haben, in die Wohnung zu kommen. Auch hat eine höhere Qualität oft die besseren Sicherheitsaspekte. Die Glasqualität sollte dementsprechend hoch sein. Am besten sollte hier Sicherheitsglas verwendet werden, um sich selbst und die geliebte Katze zu schützen. Auch gilt es zu bedenken, in was für einer Gegend ihr wohnt. Umgeben von einer stark befahrenen Hauptstraße könnte es zu Gefahren für den geliebten Vierbeiner kommen. Aber auch für Vögel und andere kleinere Tiere könnte eure Katze zur Gefahr werden. Sinn könnte ein kleine Glocke am Halsband machen, damit andere Tiere „gewarnt“ werden.

Katzentür Katze
Sehnsucht nach draußen

Was kostet eine qualitativ hochwertige Katzentür?

Die Frage ist nicht leicht zu beantworten, denn wie bei einem Autokauf kommt es auch hier auf eure Bedürfnisse und den Einsatzort an. Ob Fenster, Terrassentür oder Kellerfenster – alles ist möglich. Vor der Installation sollte auch darauf geachtet werden, ob es ggf. eine Rückbaugarantie gibt. So ist es auch möglich, die Katzentür wieder zu entfernen und den Zustand der Fenster wieder herzustellen. Dies ist notwendig, wenn ihr beispielsweise in einer gemieteten Immobilie wohnt, dann könnte dies eine Auflage des Vermieters sein. Auf der Seite www.katzentuere24.ch gibt es einen Montagerechner. So lässt sich sehr gut kalkulieren, welcher Preis am Ende für die eigene Katzentür zu zahlen ist.

Fazit:

Kalkulieren, beraten lassen und auf die eigenen Bedürfnisse und die eurer Katze achten. Der Weg zur eigenen Katzentür ist nicht so kompliziert, wie viele glauben. Mit einem Experten an eurer Seite ist die eigene Katzentür nur noch einen Katzensprung entfernt.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige in die Datenschutzerklärung ein. Mir ist bewusst das zum kommentieren meine Benutzerdaten abgefragt und gespeichert werden.