Die Technologie des Laserschneidens bringt viele Vorteile. Es ist die modernste technische Lösung, um Rohre oder Bleche zu schneiden. Der Vorgang ist schnell und präzise. Durch den programmierten Schnitt, lassen sich sehr akkurate und wiederholbare Schnitte erstellen. Das Rohrschneiden mit 3D-Technologie ist ein faszinierender Vorgang, wie ihr unten im Video von Kovinc sehen könnt. In der Rohr- und Profilverarbeitung ist der Rohrlaser die modernste und innovativste Lösung. Eine sehr schnelle und akkurate Produktherstellung und Wiederholbarkeit der Schnittmuster bzw. Produktion von gleichen Bauteilen ist so problemlos möglich. Aus vormals vielen verschiedenen Arbeitsabläufen ist, dank der modernen Technologie, ein einziger Arbeitsschritt geworden. Die akkurate und schnelle Produktion ist erst durch die technologisierte Verarbeitung möglich geworden. Die erhebliche Zeit und Kostenersparnis werden durch die verkürzten Arbeitsprozesse erreicht.

Das Anwendungsspektrum beim Rohrlaserschneiden mit der 3D-Technologie ist sehr vielseitig. Offene Profile, Flachstähle und andere verschiedene Profilformen können verarbeitet werden. Der Rohrlaserschneider der bei Kovinc eingesetzt wird, kann sowohl Stahl als auch Aluminium und Edelstahlbleche verarbeiten. Die Bleche und Rohre können dabei einen Durchmesser von bis zu 22cm haben. Durch die vielseitige und präzise Einsetzbarkeit des Rohrlaserschneiders gibt es viele Anwendungsmöglichkeiten.

Die Vorteile des Rohrlaserschneidens in der Übersicht:

  • Die Technologie des Laserschneidens ermöglicht sehr schnelle Schnitte
  • Eine präzise Herstellung mit sehr genauer Wiederholbarkeit ist möglich
  • Durch den Einsatz von moderner 3D-Technologie lassen sich Produktionszeiten verkürzen
  • Durch die gute Wiederholbarkeit der Schnitte und den verkürzten Produktionszeiten lassen sich die Kosten senken
  • Der Anwendungsbereich der Schneidemaschine ist von einer hohen Flexibilität und Präzision geprägt
  • Es wird durch die moderne Technik eine hohe Schneidequalität erreicht
  • Durch die Flexiblität gibt es einen sehr hohen Anwendungsbereich
  • Es können Rohre mit einem Durchmesser von 18 bis 220 mm bei einem Gewicht von bis zu 28Kg/m verarbeitet werden
  • Durch die 3D-Technologie des bei Kovinc eingesetzten Laserschneiders ist es möglich auch offene und Spezialprofile zu schneiden bzw. Fasen und das Schweißen vorzubereiten
  • Der Produktionsablauf läuft automatisch – Die Maschine wird automatisch be- und entladen
  • Die automatisierten Abläufe verringern Abfall und Verschnitt und tragen so zur weiteren Kostensenkung und Ökologie bei
Rohr-Laserschneiden / 3D Rohrlasern – Kovinc Metallbearbeitung

Die Firma Kovinc d.o.o. ist ein Produktionsbetrieb mit dem Schwerpunkt in der Metallverarbeitung. Seit der Gründung 1979 wird die maschinelle Metallbearbeitung vorangetrieben. Das Unternehmen investiert dabei ständig in Ausrüstung und die Entwicklung um international konkurrenzfähig zu sein und sich weiter zu entwickeln.

Kovinc: 40-jährige Tradition und Präzision

Ein Unternehmen zu entwickeln und über Jahrzehnte am Markt zu halten, ist besonders in Krisenzeiten kein leichtes Unterfangen. Durch die richtige Einstellung ist dies Kovinc über die letzten 4 Dekaden gelungen. Organisation, Reaktionsfähigkeit, Professionalität, Flexibilität, Fachkenntnisse und Erfahrungen sind die Grundpfeiler der Firma. Das Ziel sind hochwertige Produkte und Dienstleistungen zu konkurrenzfähigen Preisen. Dies wird durch die ständige Entwicklung des Unternehmens gewährleistet. Die Produktionsprozesse werden permanent verbessert und der Einsatz modernster Technologien und Techniken sorgt für die beste Qualität.

Kovinc: Mehr als nur das Schneiden von Rohren

Im Prinzip hat sich das Unternehmen auf vier Grundproduktionsstrukturen spezialisiert. Die Metallverarbeitung mit der späteren Anwendung im Außen- oder Innenbereich. Das Erstellen und Herstellen von geschweißten Metallkonstruktionen. Metallelemente und Bauteile für den Einsatz im Eisenbahnnetz und der Elektrifizierung des Streckennetzes sowie das Herstellen geschweißter Metallkonstruktionen für den Maschinenbau

Beim Rohrschneiden mit Fasertechnologie setzt Kovinc auf hochmoderne und technologische Lösungen. Für die Rohr- und Profilbearbeitung wird eine Lasermaschine eingesetzt die schnell, effizient und präzise arbeitet. Besonders in der Verarbeitung von großen Serienproduktionen, wie sie häufig in der Möbel- oder Autoindustrie vorkommen, wird diese Lasermaschine eingesetzt. Auch hier führt die Maschine mehrere Arbeitsschritte in einem Durchgang aus und sorgt für eine bessere Produktionsbearbeitungszeit und kann so die Kosten der Produktion reduzieren. Die Fasertechnologie ersetzt das Fräsen und das Bohren und fügt diese den Arbeitsschritten der Maschine bei.

Die Vielseitigkeit der Fasertechnologie zeigt sich aber nicht nur in der Anzahl der Arbeitsschritte, die wie oben bereits erwähnt zusammengefasst werden, sondern auch in der Verarbeitung der Materialien, die geschnitten werden können. Eisen, Aluminium und Stahl sind zwar die am häufigsten auftretenden Materialien in der Verarbeitung, doch auch Buntmetalle, Messing und Kupfer können verarbeitet werden. Rohre mit einem Durchmesser von bis zu 120 mm und einem Gewicht von bis zu 13,5 Kg/m werden von dem Rohrlaser verarbeitet. Die maximale Länge, die ein Element das bearbeitet wird haben kann, sind 6,5 m. Auch die ökologische Komponente kommt beim Schneiden von Rohren mit der Fasertechnologie nicht zu kurz, denn im Vergleich zu anderen Geräten verbraucht die Fasertechnik weniger Strom.

Hier die Vorteile des Rohrschneidens mit Fasertechnologie in der Übersicht

  • Neueste technologische Lösung für die Rohr- und Profilverarbeitung
  • Akkurate, schnelle und effiziente Produktverarbeitung
  • Kovinc kann durch den Einsatz Großserienproduktionen für die Automobil-, Möbelindustrie und weitere Industriebereiche anfertigen
  • Verschiedene Arbeitsabläufe in einem Durchgang (schneiden, fräsen, bohren)
  • Niedrige Kosten durch kürzere Verarbeitungszeiten
  • Ökologischer Nutzen durch geringeren Stromverbrauch im Vergleich zu anderen Schneideverfahren
  • Elemente bis zu einem Durchmesser von 120 mm und einer Länge von 6,5 Metern mit einem maximalen Gewicht von 13,5 kg/m können verarbeitet werden


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige in die Datenschutzerklärung ein. Mir ist bewusst das zum kommentieren meine Benutzerdaten abgefragt und gespeichert werden.