Pizza, Brot, Pasta und Kuchen haben alle etwas gemeinsam. All diese leckeren Lebensmittel bestehen aus Teig und am Besten schmecken diese, wenn ihr sie selbst frisch zubereitet. Ihr habt so direkten Einfluss auf die Dinge, die ihr in den Teig packt. Jeder Mensch hat Vorlieben, ich mag beispielsweise Thymian. Ich kann mir also einen Pasta-Teig mit Thymian machen und mir meine Nudeln dann selbst kneten, ausrollen und am Ende auf dem Tisch servieren.

Doch was ist ein guter Teig?

Fluffig und leicht sollte er sein, eine glatte Oberfläche und flexibel in der Spannung. Das Gluten im Mehl muss den Teig zu einer homogenen Masse machen, beim Kneten mit der Hand steht ihr da schnell vor großen Herausforderungen. Die Lösung könnte für euch eine Teigknetmaschine sein. Diese sorgt dafür, dass ihr die oben erwähnten Eigenschaften für euren Teig erreicht und das ganz einfach und im Handumdrehen. Damit eure Nudeln, die Pizza oder das Brot genauso gut schmecken wie beim Italiener oder vom Bäcker.

Die Zeiten, in denen stundenlang das Nudelholz geschwungen werden mussten sind dank moderner Technik und diversen anderen Möglichkeiten lange vorbei. Die Möglichkeit, eine Teigknetmaschine zu kaufen hat heutzutage jeder. Egal ob ihr ein Restaurant betreibt oder während des Corona-Lockdowns zuhause einfach frisch und experimentell kochen wollt.

Das gute an so einer Maschine: Sie verarbeitet euren Wunschteig und ihr spart euch das aufwendige Kneten.

Wenn wir gerade bei Haushaltstipps sind:

Wer sich einen neuen Tiefkühlschrank kaufen möchte, sollte überlegen, ob es Sinn macht, dass dieser eine Glastür hat. Es hat 2 Vorteile: Es sieht schöner aus und ihr könnt euch schon vor dem Öffnen Gedanken machen, was ihr alles aus dem Tiefkühler braucht. Ihr öffnet ihn so nur einmal und habt damit die Möglichkeit, Strom und Energie zu sparen. Ihr verkürzt die Zeit, die der Schrank offen ist und der Tiefkühlschrank muss weniger Energie aufwenden um die Temperatur zu halten. Ihr kennt diese Geräte alle aus den Supermärkten, Discountern oder Restaurants. Doch auch für das eigene Heim sind diese Geräte mittlerweile eine echte Alternative. Auch um eure Teiglinge einzufrieren 😉


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige in die Datenschutzerklärung ein. Mir ist bewusst das zum kommentieren meine Benutzerdaten abgefragt und gespeichert werden.