Gemeinsam seid ihr stark. Deswegen macht das Bauen oder Kaufen in der Gemeinschaft viel Sinn. „Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg.“

Kauft ihr in einer WEG-Gemeinschaft oder baut ihr in einer Baugruppe, ergeben sich viele Vorteile aber auch Hürden, die (gemeinschaftlich) zu nehmen sind.

Hier sind unsere Tipps zum Eigenheim in der Gemeinschaft:

Baugruppen oder Baugemeinschaften

Baut man in selbst- oder fremdorganisierten Baugruppen spart ihr euch Kosten für den Bauträger. Diese Baugemeinschaften sparen bis zu 20% an Baukosten gegenüber dem fertigen Projekt vom Träger. Das liegt auch daran, dass zB. Notarkosten ggf. nur auf das Grundstück entfallen. Auch Maklerkosten werden hier wesentlich geringer ausfallen.

Selbst Ausschau halten für die Gemeinschaft

Seid ihr in einer WEG-Gemeinschaft oder Baugruppe, bestimmt ihr selbst mit, welcher Handwerker beauftragt wird oder welches Produkt angeschafft wird. Ihr habt die Möglichkeit, Preise zu vergleichen, euch über Ökologie der Anbieter zu informieren und euch Qualität auszusuchen. Das geht über Bodenbeläge, Fensterbauer und Dachdecker bis hin zu Wasserhähnen, Türbeschlägen und Briefkastenanlagen. Hier bekommt Ihr beispielsweise eine Briefkastenanlage vom Türklingel-Shop.

Selbst bestimmen, wann was passiert

In der Gemeinschaft kann auch kreativer selbst bestimmt werden, was wann angeschafft wird. Sind gerade die hochwertigen Dielen im Angebot? Dann teilt ihr euch in der Baugruppe die Kosten und schafft den Bodenbelag für Alle jetzt an.

In der Gemeinschaft besser Fördermittel bekommen

Viele Gemeinden lassen sich eher zum Verkauf eines Grundstücks an eine Baugemeinschaft hinreißen als zum Verkauf an Bauträger. Damit wird die Gemeinde gefördert und es soll günstigeres Bauen, beispielsweise für Familien, ermöglicht werden. Oft sind für Baugruppen auch KfW-Fördermittel möglich. Fragt hierzu bei eurem Finanzierungsvermittler oder eurer Bank nach.

Nachbarschaftsgemeinschaft

Sind alle Nachbarn in eurer WEG-Gemeinschaft Eigentümer, wird sich eher jeder verantwortungsvoll verhalten. Es ist ein Unterschied, ob ich meine Wohnung nur miete, oder sie tatsächlich mir gehört.

In der Baugruppe könnt ihr euch eure Nachbarn sogar aussuchen. Viele berichten über tolle Synergie-Effekte, die jahrelange, freundschaftliche Nachbarschaften hervorbringen. Gemeinsam wird sich das Eigenheim im Bauprojekt und die Gemeinschaft mit Gleichgesinnten erarbeitet.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige in die Datenschutzerklärung ein. Mir ist bewusst das zum kommentieren meine Benutzerdaten abgefragt und gespeichert werden.