Die Katzenkralle (Uncaria tomentosa) ist eine in Bezug auf ihre antibakterielle, antimykotische und antivirale Wirkung, außergewöhnliche Pflanze. Sie ist in tropischen Regenwäldern heimisch und erreicht eine Länge von bis zu 30 m bei einem Stammdurchmesser von bis zu 25 cm. Aufgrund ihrer heilenden Eigenschaften ist sie fester Bestandteil zahlreicher Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel. Leider enthalten die meisten Arten der Katzenkralle sogenannte tetracyclische Oxindolalkaloide (TOA), die ihre immunsystemunterstützenden Eigenschaften hemmen und unterdrücken.

Katzenkralle ohne TOA

Natürlich vorkommende Katzenkralle ohne TOA-Gehalt wirkt deutlich intensiver und hat einen größeren Einfluss als herkömmliche Katzenkralle auf das Immunsystem. Durch die fehlende hemmende Wirkung der TOA-Bestandteile ist diese seltene Art der Katzenkralle viel wirksamer gegen Bakterien, Viren und Pilze, die das menschliche Immunsystem schwächen.

Es handelt sich um einen seltenen pentazyklischer Chemotyp der Pflanze, der äußerlich von der normalen Katzenkralle kaum zu unterscheiden ist. Die überragende Wirkung dieses natürlich vorkommenden Chemotyps der Katzenkralle macht die Pflanze jedoch so attraktiv für Menschen die Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung legen, dass sich die aufwendige Suche nach ihr lohnt.

Wo wächst Katzenkralle ohne TOA-Gehalt

Reben der Katzenkralle ohne TOA-Gehalt wachsen sporadisch zwischen den Reben der klassischen Katzenkralle. Ein solch rares Exemplar zwischen all den gleichartigen Pflanzen zu finden, gleicht der Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

Nur wenige außergewöhnliche Menschen, wie die engagierten Gründer der Firma Nutramedix, haben durch jahrzehntelange gemeinnützige Arbeit im Amazonasgebiet Perus genug Erfahrung gesammelt, um diese besondere Gattung der Uncaria tomentosa zuverlässig finden zu können.

Inzwischen gibt es zahlreiche pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel von Nutramedix. Nutramedix ist daher ein am Markt etablierter Partner für Einzelkunden, Therapeuten, Apotheken und Großhändler, die auf der Suche nach Katzenkralle ohne TOA-Gehalt und weiteren Nahrungsergänzungsmitteln sind.

Was bewirkt die Katzenkralle als natürliches Nahrungsergänzungsmittel?

Anerkannte Biochemiker halten Indol und Oxindol-Alkaloide sowie Polyphenole und Terpenoide für die Inhaltsstoffe, die das menschliche Immunsystem so unglaublich kraftvoll ankurbeln.

Katzenkralle ist unter anderem nachweislich immunstimulierend, antibakteriell, pilzhemmend, antiviral, antiparasitär, entzündungshemmend, schmerzlindernd, dient als Gerinnungshemmer und wirkt blutdrucksenkend.
Dieses Multitalent der Pflanzenwelt zeigt dabei kaum Nebenwirkungen und ist für viele Mediziner eine der interessantesten Heilpflanzen der weltweiten Flora.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige in die Datenschutzerklärung ein. Mir ist bewusst das zum kommentieren meine Benutzerdaten abgefragt und gespeichert werden.