Das Auto sollte als Transportmittel nicht nur Komfort-, sondern auch Sicherheitsstandards erfüllen. Vor langen Fahrten auf der Autobahn zahlt es sich aus, es noch einmal fit zu machen und alle wichtigen Funktionen zu überprüfen. Um dein Gefährt gesund und funktionsfähig zu halten, kannst du in regelmäßigen Abständen eine gründliche Reinigung und Prüfung vornehmen. 

Die Reinigung vor der Fahrt auf der Autobahn

Besonders nach den kalten Jahreszeiten solltest du dein Auto vor langen Fahrten sorgfältig überprüfen. Ein Frühjahrsputz beginnt bei der Reinigung der Innen- und Außenbereiche. Frost und Streusalz hinterlassen Spuren, die den Lack beschädigen können.

Eine verschmutzte Windschutzscheibe beeinträchtigt darüber hinaus deine Sicht.

Die Säuberung des Innenraums schließt ebenfalls überflüssiges Gewicht mit ein. Mit der Zeit kann sich viel in deinem Auto ansammeln, das auf Dauer den Spritverbrauch erhöht. Auf langen Fahrten auf der Autobahn sammelt sich so schnell ein stark erhöhter Verbrauch an. Nach der äußerlichen Reinigung kannst du es noch auf sicherheitsrelevante Mängel und Verschleißerscheinungen kontrollieren.

Autobahn

Bremsen, Reifen und das Kühlwasser

Damit du dich auf die Funktionsfähigkeit des Autos auf langen Fahrten verlassen kannst, erfordert es eine regelmäßige Wartung und Inspektionen in der Werkstatt. Wichtig für die Fahrt auf der Autobahn sind unter anderem die Reifen. Gesetzlich vorgeschrieben ist eine Profiltiefe von nicht weniger als 1,6 Millimeter. Für lange Fahrten wird aber empfohlen, dass die Profiltiefe mindestens drei Millimeter beträgt. Zudem solltest du prüfen, ob der Reifendruck passend eingestellt ist. Zusätzlich solltest du die Kühlwasserflüssigkeit und den Ölstand überprüfen. Auch alle Scheinwerfer und Blinker werden für eine sichere Fahrt auf der Autobahn benötigt. Nach diesen Maßnahmen kannst du noch einmal nachsehen, an welcher Stelle Warnweste und Warndreieck verstaut sind. Die Nummer des Pannendienstes im Auto zu haben, gehört für lange Fahrten zu den Sicherheitsmaßnahmen dazu.

Unsere 3 Tipps wie du das Auto fit für die Autobahn machst zusammengefasst:

– Befreie dein Auto wie bei einem Frühjahrsputz von groben Verschmutzungen und unnötigem Gewicht.
– Überprüfe, Reifen, Kühlwasser und alle anderen wichtigen Funktionen deines Autos.
– Stelle sicher, dass sich Warnweste, Warndreieck und wichtige Telefonnummern in deinem Auto befinden.


1 Kommentar

Laura Urban · Januar 29, 2021 um 2:45 pm

Mein Bruder versucht, sein altes Auto, das über ein Jahr in der Garage stand, wieder fit zu machen für die Autobahn. Ich werde ihm raten, Reifen, Kühlwasser und alle anderen wichtigen Funktionen wie Bremsen sorgfältig zu überprüfen. Sollte das Auto danach trotzdem nicht mehr anspringen, wird er sich vermutlich einen Mercedes kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige in die Datenschutzerklärung ein. Mir ist bewusst das zum kommentieren meine Benutzerdaten abgefragt und gespeichert werden.