Kennt ihr diese Tage, an denen man aufwacht, sich fertig macht und feststellt… Ich hätte mir gestern Abend besser die Haare waschen sollen? Trockenshampoo ist der Lebensretter! Vor allem, wenn ihr zu trockener oder fettiger Kopfhaut neigt und weniger oft die Haare waschen wollt.

Viele von uns schauen sich bei Pflegeprodukten nach natürlichen und plastikfreien Alternativen um.

Das Shampoo mit Glycerin in der Plastikflasche hat ausgedient. Wir wollen Haarseifen, versuchen uns an Roggenshampoo oder festem Haarshampoo und -Spülung. Palmfette, Mikroplastik, Silkone und Tenside möchten wir vermeiden – unsere Nachkommen sollen ja auch noch was von unserer Erde haben. Wir wollen nicht am falschen Ende sparen, aber uns trotzdem gut und gesund pflegen. Vor allem, wenn wir mehr und mehr zu Allergien neigen, sind Konservierungsstoffe, Emulgatoren und Duftstoffe ein Problem.

Aber habt ihr schon mal einen Blick auf die Inhalte auf eurer Trockenshampoo Dose geworfen? Es ist Zeit, ein natürliches, selbstgemachtes Trockenshampoo für jedes Haar ganz nach Bedarf selber zu machen!

Wir sprechen nicht von verrückten Chemikalien, nur von Produkten, mit denen ihr euch gut fühlen könnt. Wenn ihr also ein eigenes DIY-Trockenshampoo für jede Haarfarbe machen wollt, haben wir ein paar wirklich einfache Rezepte! Nur 2 Zutaten, plus: ihr werdet SO viel Geld sparen!

Selbstgemachtes Dry Shampoo für jede Haarfarbe!

jede Haarfarbe Dry Shampoo
Was tut Trockenshampoo für dein Haar?

Trockenshampoo ist ein Wundermittel für jeden Morgen, an dem wir keine Zeit haben, unser Haar zu waschen. Wenn es aber so aussehen soll, als hätten wir es gewaschen! Hier sind ein paar Dinge, die Trockenshampoo für euer Haar tut:

  • Absorbiert überschüssiges Öl
  • Lässt den Ansatz weniger fettig aussehen
  • Bringt Volumen ins Haar

Natürliche Zutaten für selbstgemachtes Trockenshampoo für dunkles Haar

Rezept Nummer 1:

  • 50 Gramm Speisestärke
  • 50 Gramm ungesüßtes Kakaopulver

Mehr nicht! Nehmt euch ein schönes Marmeladenglas und mischt die Pulver darin. Gut verschließen. Immer bereit! Das Kakaopulver duftet herrlich und sorgt für eine sanfte Pflege der Kopfhaut. Durch die Speisestärke erhaltet ihr eine etwas aufgehellte Version des Shampoos. Probiert aus, welches Mischungsverhältnis am besten zu eurem Haar passt.

Kosmetik 2 Trockenshampoo

Rezept Nummer 2 für Brünette:

  • 100 Gramm dunkle Heilerde
  • 2 Esslöffel Zimt
  • euer liebstes ätherisches Öl

Heilerde ist die Allzweckwaffe für Hautprobleme schlechthin! Neigt ihr zu fettigem Haar, werdet ihr wahrscheinlich mit der Heilerde-Mischung zufriedener sein. Denn die Heilerde hat eine beruhigende, entfettende und antiseptische Wirkung. Ihr könnt natürlich auch Kakaopulver und Heilerde mischen.

Neigt ihr zu Allergien, seid bitte vorsichtig mit ätherischen Ölen. Probiert an einer kleinen Stelle aus, welche ihr vertragt. Beispiele für passende Öle: Lavendel wirkt beruhigend, Teebaumöl wirkt antiseptisch, Ylang Ylang wirkt entspannend und ist gut verträglich.

Selbstgemachtes Dry Shampoo für rote Haare:

Für uns Rothaarige gibt es im Handel so oder so kein passendes Trockenshampoo zu kaufen. Daher endlich die Mischung, die auch für uns funktioniert! Ganz egal, ob natürlich rot oder gefärbt.

  • 100 Gramm rote Heilerde
  • 2 Esslöffel Zimt
  • bei Bedarf ein paar Tropfen ätherisches Öl

Je nach Rot-Ton im Haar, kann zur Aufhellung auch ein Teil der roten Heilerde durch Speisestärke oder auch Babypuder ersetzt werden! Wollt ihr es leicht abdunkeln, greift wieder zum reinen, ungesüßten Kakaopulver.

DIY Trockenshampoo für Blondinen:

Trockenshampoo DIY
  • 100 Gramm Speisestärke, wie Mais- oder Kartoffelstärke
  • ein paar Tropfen des bevorzugten ätherischen Öls

Wie alle Mischungen einfach zusammen in ein hübsches Glas geben, fest verschließen und durchschütteln. Auch kann man statt der Speisestärke Babypuder nehmen, viele mögen jedoch den Geruch nicht. Diesen bessern wir dann ja mit unseren Ölen aus. Wie weiter oben erwähnt, probiert aus, welche Öle ihr mögt und auch vertragt.

Auch für die goldigen Haare gilt: Hinterlässt das Trockenshampoo einen zu hellen Schleier, versucht, es mit Kakaopulver, Zimt oder Heilerde etwas abzudunkeln.

Wie benutzt man nun das DIY Dry Shampoo?

Legt euch ein Handtuch um die Schultern um die Klamotten vor dem farbigen Staub zu schützen, oder zieht euch Klamotten an, die eh in die Wäsche müssen. Stellt euer Trockenshampoo am besten in ein Waschbecken und arbeitet vor einem Spiegel.

Taucht einen großen Make-Up-Pinsel vorsichtig mit den Spitzen in das Pulver. Ihr tupft das ganz vorsichtig, Strähne für Strähne auf euren Haaransatz. Am besten zieht ihr dafür einen Scheitel nach dem anderen. Ein Trick ist auch, das Trockenshampoo in einen Gewürzspender zu geben, und so Stück für Stück vorsichtig aufzutragen.

Verteilt das Pulver, in dem ihr vorsichtig durch das Haar wuschelt oder mit einem weichen (entsprechend farbigen) Handtuch rubbelt. Aber massiert die Kopfhaut nicht zu sehr, das regt sonst die Talgdrüsen an, und das wollen wir ja vermeiden.

Dann lasst das Pulver ruhig ein paar Minuten einwirken, bevor ihr es gründlich ausbürstet. Am besten eignet sich hier eine natürliche Bürste mit Wildschweinborsten. Diese bringt die Haare zum Glänzen und schützt die Längen davor, auszutrocknen.

Wir haben die besten Erfahrungen damit gemacht, Trockenshampoo abends auf die Haare aufzutragen. Ein Handtuch auf dem Kopfkissen schützt vor Flecken 😉 . Und am nächsten Morgen war das Pulver perfekt verteilt und die Haare sehen frisch aus. Frisuren halten jetzt auch besser!

Sollten eure Haare nach der Anwendung fliegen, nehmt eine erbsengroße Menge BIO-Kokosöl und verreibt dies zwischen den Fingern. Massiert das Öl in eure Spitzen und Längen ein – das pflegt, hilft gegen Spliss und eure Haare fliegen nicht mehr!

Hier noch unsere Empfehlungen für die perfekte Frisur mit Trockenshampoo:
  • Klassischer hochgesteckter Dutt oder Messy-Bun
  • Lockerer seitlicher Zopf (Fischschwanz oder traditionell)
  • Schicker halber Zopf zum Pferdeschwanz
  • Unordentlicher, lockerer oder glatter Pferdeschwanz
Trockenshampoo jede Haarfarbe DIY Zopf
Trockenshampoo jede Haarfarbe DIY Bun
Sagt uns doch mal, welche Mischung euch am besten gefallen hat, oder welche Tipps zur Haarpflege ihr noch habt!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige in die Datenschutzerklärung ein. Mir ist bewusst das zum kommentieren meine Benutzerdaten abgefragt und gespeichert werden.