In dieser verrückten Zeit, haben wir manchmal ein bisschen zu viel davon. Zeit – nur mit uns selbst. Wenn der Lockdown brummt, wenn die Freunde in Quarantäne sind und die Familie in England fest sitzt… Jetzt ist die Gelegenheit für ein schönes Wellness-Ego-Wochenende!

Hier unsere Tipps, für diese Zeit – nur für dich. Relax alone – ein Wochenende lang!

Freitag: Vorbereitung und Einstimmung

Für das perfekte Ego-Wochenende braucht ihr erstmal einen Einkauf. Nur euer Lieblingszeug! Füllt euren Kühlschrank randvoll mit leckeren Sachen, kauft euch schöne Zeitschriften oder ein tolles Buch. Oder durchstöbert die Videothek eures Streamingdienstes.

Zeit für Farben!

Ein bunter Blumenstrauß vertreibt trübe Stimmung und hellt auch an dunklen Tagen die Wohnung auf. Der Duft beruhigt die Nerven und Farben wie Blau senken sogar messbar den Puls.

Buntes Obst macht happy – und gesund! Je bunter desto gesünder sogar. An Obst braucht ihr nicht zu sparen. Viele Früchte enthalten stimmungsaufhellende Stoffe und natürlich Vitamine. Super hierfür sind Mangos, Kiwis, Zitrusfrüchte und die Klassiker Birne und Apfel. Ein wild aufgeschnittener Obstteller ist bunt und lecker. Und vertreibt Kummer und Sorgen.

Relax alone - Zeit, nur für dich 01

Unsere Füße brauchen auch Erholung

Vielleicht lauft ihr gerade noch viel mehr als früher. Die Bahn möchte man meiden, den Bus genauso. Das Fitnesstudio hat eh zu, also lauft ihr.

Jetzt brauchen eure Füße auch einen Ego-Trip. Und am Freitag-Abend tragen sie euch nur noch bis zum Sofa! Stellt euch dort eine Schüssel mit warmem Wasser und ein paar Tropfen Lavendelöl und einem Esslöffel Honig bereit. Nach längstens einer halben Stunde gut abtrocknen und fett eincremen. Dabei könnt ihr euch mal an einer leichten Fußreflexzonenmassage versuchen. Auch das lässt Dopamin im Körper ausschütten. Übertreibt es nicht, es soll nicht weh tun, sondern euch beim Entspannen helfen.

Die Füße danach in dicke Wollsocken stecken und hochlegen – Fußwellness, check! Und jetzt ist Zeit für den peinlichen Action- oder Liebesfilm, den ihr sowieso nur allein gucken könnt!

Samstag: Me-Time – Zeit für dich!

Heute könnt ihr nochmal was einkaufen, falls ihr was vergessen haben solltet, oder frische Brötchen wollt. Oder wenn die Sonne scheint, nochmal die Nase nach draußen halten.

Einen Sau-Tag einlegen

Wenn euch keiner sieht, könnt ihr mal essen wie ein Neandertaler. Macht euch Spaghetti, wie ihr sie am liebsten esst! Mit Tomatensoße? Arrabiata oder Aglio-Olio? Carbonara mit Speck oder Filetstreifen? Gönnt euch was und macht euch den Tisch zurecht, als käme der König von Monaco zu Besuch. Und dann schlürft, was das Zeug hält. 😉

Wellness-Zeit

Ein Baderitual aus dem fernen Osten Japans nennt sich Ofuro. Hierbei seift ihr euch zuerst richtig ein und spült euch unter der Dusche ab. Um die Durchblutung anzuregen, nehmt ihr nun ein festes Frottee-Handtuch und reibt dies in kreisenden Bewegungen über eure Haut, in Richtung Herz. Erst danach steigt ihr in eure Badewanne. Die Japaner baden sehr heiß, bei bis zu 45°C. Wenn euch das unangenehm ist, regelt euch die Temperatur natürlich auf ein euch angenehmes Maß herunter. Es muss kein Wellness Dampfbad sein, macht es euch einfach gemütlich. Badezusätze helfen euch beim Entspannen: Melisse, Baldrian, Rosmarin, Salbei Thymian oder Rosmarin sind alle perfekt.

Hinterher in ein vorgewärmtes Duschtuch einwickeln und die Haut mit reichhaltigen Cremes verwöhnen: Shea-Butter oder Kakaobutter eignen sich perfekt nach dem Bad. Und um danach keinen Grund mehr zu haben, aufzustehen – Buch in die Hand und wieder die Füße hoch.

Relax alone - Zeit, nur für dich 02

Sonntag: Höhepunkt Ego Wochenende!

Der Fernseher spielt „Frühstück bei Tiffany“ und ihr chillt davor, mit leckeren Brötchen, Müsli und frisch gepresstem O-Saft. Danach geht es raus an die frische Luft. Ihr geht eine schöne Runde spazieren, oder joggen – je nach Trainingsstand. Frische Luft hebt die Laune und die Sonne hilft euch bei der Produktion des stimmungsaufhellenden Vitamin D.

Die besten Alleinunterhalter fürs Ego-Wochenende:

  • Mittagsschläfchen halten – das dürft ihr ja sonst nie!
  • der Mailbox endlich mal einen persönlichen Touch geben: „Bin auf Bali, hinterlasst mir sonnige Grüße!“
  • alte Fotos raus kramen, blind eines ziehen und der Person auf dem Bild ganz altmodisch einen Brief schreiben
  • Kleiderschrank durchwühlen und vor dem Spiegel nie vorher da gewesene Kombinationen ausprobieren
  • einen total indiskutablen Trash-Film aussuchen – und angucken!
  • ein Retro-Spiel auf der Playstation von vorn bis hinten durchspielen
  • Segelknoten anschauen, einen aussuchen, und so lange üben, bis er sitzt

Und damit alle am Montag sehen können, dass ihr eure Zeit effektiv genutzt habt:

Ayurvedische Marma-Punkt-Massage fürs Gesicht. Ein paar Tropfen Mandelöl auf die Finger, zwischen den Handflächen verreiben und aufwärmen und los geht’s.

Beide Hände mit den Fingerspitzen an eure Schläfen legen. Mit den Daumen vom Kinn aus am unteren Gesichtsrand in kleinen Kreisen bis zum Mundwinkel arbeiten.

Erst die eine und danach die andere Augenbraue zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen. Dann von innen nach außen in Schlangenlinien leicht zukneifen. Zwei Mal wiederholen.

Zeit für Meditation

Meditation könntet ihr eigentlich jeden Tag machen. Heute ist der Zeitpunkt, an dem ihr euch in Ruhe eine App dazu raus suchen könnt, euch einen Platz zum meditieren zurecht machen und damit anfangen könnt.

Musik für den Ausklang aus dem Relax-Wochenende

Für gute Laune:

  • Elvis Presley – Aloha From Hawaii
  • Aretha Franklin – Greatest Hits
  • Soundtrack von Saturday Night Fever
  • Best of Tom Jones
  • Ella Fitzgerald – Ella Swings Lightly

Für entspannte Stimmung:

  • Coffeshop – Finest Selection Of Chillout Traxx
  • Café Del Mar
  • Air – Moon Safari
  • The Chill Out Album
  • jede Sunday Morning Playlist 😉
Relax alone - Zeit, nur für dich 03

Dieses Ego-Wochenende läutet eine Ära des Selbstwertes für euch ein, denn ihr seht, wie herrlich Me-Time sich anfühlt. Und wie gut diese Zeit euch tut.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige in die Datenschutzerklärung ein. Mir ist bewusst das zum kommentieren meine Benutzerdaten abgefragt und gespeichert werden.